Th13.5/Nitoris Ending auf Deutsch

From Touhou Patch Center
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Th135/Nitori's Endings and the translation is 100% complete.

Other languages:German 100% • ‎English 100% • ‎Spanish 100% • ‎French 100% • ‎Indonesian 100% • ‎Japanese 100% • ‎Korean 100% • ‎Thai 100%
Gnome-colors-gtk-edit.svg data/ed/ed_nitori.pl.jdiff


 

Der Hakurei-Schrein.

 

Die Festlichkeiten gingen immer und immer so weiter.\.

Nicht nur die Zweikämpfe, sondern ganz besonders

die Stände und Buden lockten Unmengen an Besuchern an.

 

Da Reimu gegen eine starke Kappa verloren hatte,

erlaubte sie ihr (widerwillig), ihren Stand am Schrein aufzustellen.\.

Zu ihrer Verwunderung, sank dabei der gute Ruf vom Schrein nicht noch tiefer.

 

Nitori: "Wie steht's mit den Einnahmen heute?"\. Fee Verkäuferin (Sunny): "Ah! Sie kommen so nach und nach~..."

 

Nitori: "Legt euch ja ins Zeugs, sonst kriegt ihr keinen Anteil, klar?"\. Sunny: "Hiii~"

 

Nitori: "Haben die Leute etwa keine Lust mehr auf religiöse Zweikämpfe?"

 

Nitori: "Dabei bin ich doch neulich auch da reingerutscht,

und hab massiv Profit gemacht."\.

Star: "Hallo auch! Hereinspaziert, sehen Sie sich um!"

 

Kokoro: "Hmm, das ist sie nicht, das ist sie auch nicht..."\.

Nitori: "Oh? Du bist doch die von neulich?"\.

Kokoro: "Ah, ich glaube in der steckt ein wenig Hoffnung drin."

 

Nitori: "Ooh, du hast ein Auge für Qualität.\.

Die Maske hier ist erstklassig, im Gegensatz zu dem anderen Plunder."\.

Kokoro: "Die möchte ich gerne haben."

 

Star: "Danke für die Kundschaft!"\. Kokoro: "Sie hat zwar nur wenig Hoffnung, aber..."

 

Luna: "Kennen Sie diese Dame, Frau Nitori?\.

Ich glaube, die hat bisher am meisten hier eingekauft.

...das heißt, sie war sogar die Einzige."

 

Nitori: "Klar kenne ich die.

Sie ist eine berühmte Maskensammlerin.\.

Vergrault sie mir ja nicht, klar?"

 

Kokoro suchte an diversen Ständen nach ihrer Maske der Hoffnung.\.

Denn Masken von Superhelden und Idolen und so weiter

sind immerhin das Symbol der Hoffnung für viele Kinder.

 

Und so begann das friedliche Verhältnis zwischen der leicht erhofften Kokoro,\. und der selbstzufriedenen Kappa-Maskenverkäuferin.

 

Egal was mit den Menschen passierte, sie konnte und wollte nichts unternehmen.\.

Das festliche Chaos gehörte für sie lediglich zum weiteren Geschäft.\.

So lief eben das Leben, für atheistische Kappa.