Th14.5/Mikos Ending auf Deutsch

From Touhou Patch Center
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Th145/Miko's Endings and the translation is 100% complete.

Other languages:German 100% • ‎English 100% • ‎Google Translate English 100% • ‎Spanish 36% • ‎French 93% • ‎Indonesian 100% • ‎Japanese 100% • ‎Korean 100% • ‎Swedish 100% • ‎Thai 100% • ‎Vietnamese 100%
Gnome-colors-gtk-edit.svg data/event/script/ed_miko.pl.jdiff


 

――Das Mausoleum der Göttlichen Geister.\.

Hier liegt Mikos Dojo,\.

in einer anderen Dimension hinter Gensoukyou.

 

Die Neuigkeit, dass Miko alle Okkultkugeln aufgesammelt hatte,\.

verbreitete sich durch ganz Gensoukyou.\.

Und seither bekam sie weit mehr verrückte Besucher.

 

\c[255,210,255]Futo: "Kronprinzin,\.

noch mehr Gefolg erwartet Audienz..."\.

\c[255,225,185]Miko: "Wenn es schon wieder nur um die Urbanlegenden geht, dann schick sie fort."

 

\c[255,210,255]Futo: "Aber so viel ich sie abweis, sie woll'n verweilen.\.

Könnt Ihr nicht selbst erscheinen, Kronprinzin?"\.

\c[255,225,185]Miko: "Wenn es dann sein muss..."

 

\c[255,225,185]Miko: "Eure Strassen sind erfüllt und vermischt

von allerlei Gerüchten bezüglich des Okkults.\. Aber ich kann euch versichern,\.

sie sind alle vollständig gegenstandslos."

 

\c[210,180,180]Besucher: "Aber ich habe gehört, sie können alle Krankheiten heilen!"\.

Besucher: "Oder uns zu Billionären machen...!"\.

Besucher: "Oder den Weg zu Buddha zeigen...!"

 

\c[255,225,185]Miko: "Und ich sage, diese Gerüchte sind ohne Belang!\. Und nun geht endlich nach Hause!"

 

\c[255,225,185]Miko: "Was ist denn auf einmal los hier?\. Solche Gerüchte kann ja nur jemand mit Absicht verbreitet haben..."

 

\c[255,225,185]Miko: "Nehmen wir an,\. dass irgendjemand versucht

die Okkultkugeln mit Gerüchten wieder zurück zu holen...\.

dann kann unmöglich nur diese Schattenfigur dahinter stecken."

 

Miko eilte zu den Okkultkugeln.\.

Sie untersuchte die Kugeln äußerst genau, im festen Glauben,\.

dass sie noch unter einem weiteren Einfluss stehen mussten.

 

Kurz darauf entdeckte sie die verblüffende Wahrheit.\.

Eine dieser Kugeln passte nicht ins Bild.\.

Nur diese einte Kugel sonderte eine mächtige Aura aus.

 

Es war die Kugel, die Spuren von der Mondhauptstadt vorwies.\. Aber noch wusste sie nicht, was dies zu bedeuten hatte.