Th155/Yukari & Reimus Endings Deutsch

From Touhou Patch Center
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Th155/Yukari's Endings and the translation is 100% complete.

Other languages:German 100% • ‎English 100% • ‎Google Translate English 99% • ‎English (official translation) 100% • ‎Spanish 100% • ‎French 100% • ‎Indonesian 6% • ‎Japanese 100% • ‎Korean 100% • ‎Swedish 100% • ‎Thai 100% • ‎Vietnamese 100% • ‎Simplified Chinese 91%
Gnome-colors-gtk-edit.svg data/event/script/yukari/ed.pl.jdiff


 

--Der Hakurei-Schrein.\.

Ein Menschenverlassener Shinto Schrein, irgendwo im Osten von Gensoukyou.\.

Heute war wie immer weit und breit kein Besucher zu sehen.

 

Marisa: "Was'n los?

Fehlt dir was?"\. Reimu: "Die Besucher fehlen mir...\.

Es kommt überhaupt keiner vorbei. So kann man doch kein Geld machen."

 

Marisa: "Also als ob das was völlig neues wär..."\.

Reimu: "Seit ich den Vorfall gelöst hab,

mache ich überhaupt kein Geld mehr..."

 

Marisa: "Ooh, stimmt ja. Der Perfektbesitz-Vorfall?

Den haste gelöst?"\.

Reimu: "Mmh... ich glaubs."

 

Marisa: "Na, das is doch toll, oder?\. Du hast die übelsten, abscheulichsten Zwei echt dran gekriegt, was?"

 

Reimu erklärte alles weiter.\.

Die Störung der Traumwelt, die Sache von der Armuts-Göttin als Meister,

und wie sich sich gegen die gezwungene Besessenheit wehrten.

 

Marisa: "Sie hat mit der Grenze zwischen Meister und Sklave rumgespielt?\.

Also sowas kann ganz sicher nur die Yukari.\.

Dann warste also mit ihr im Team?"

 

Reimu: "Die Sache schmeckte mir überhaupt nicht,

aber ohne Yukari hätte ich keine Chance gehabt."\. Marisa: "Na, das macht doch nichts. Hauptsache du hast gewonnen.

Ähm... aber wo sind die berüchtigten Zwei denn jetzt?"

 

Reimu: "Tja..."

 

--Der Myouren Tempel.\.

Ein Tempel Buddhas, erbaut von Byakuren Hijiri

der von Menschen und auch Youkai geschätzt wird.

 

Byakuren: "Halt. Da ist noch Dreck."\. Joon: "Ohh Mann!! Warum muss ich überhaupt den blöden Hof putzen hier?!"

 

Byakuren: "Wenn du nicht einmal putzen kannst, dann ist dir wirklich nicht zu helfen.\.

So ein Alltag gehört auch zum Training dazu."\.

Joon: "Verflucht nochmal... bist du vielleicht verklemmt, Alte!"

 

Joon: "Dabei hab ich doch die Fähigkeit Reichtum zu klauen.\.

Aber in so einem schlichten Tempel ist die vollkommen nutzlos"\. Byakuren: "Wenn du mit dem Hof fertig bist, sollst du Wasser holen, meditieren,

und das Essen machen. So hast du keine freie Minute mehr, um dein Schlangenöl zu verhökern."

 

Joon: "Ich muss hier raus, und zwar schnell. Sonst dreh ich noch durch...!"\.

Byakuren: "Denk nicht mal im Traum daran von hier zu fliehen.\. Du wirst den Wert eines schlichten Lebens einsehen und zu schätzen wissen,

und wenn ich es dich hineinprügeln muss!"

 

...........

 

Marisa: "Ohne Scheiß?\.

Diese schrille Schwendrian-Göre wird ernsthaft im Tempel weichgeklopft?\.

Das klingt so verrückt, das muss einfach funktionieren."

 

Reimu: "Ich persönlich wollte sie viel lieber einsperren oder verbannen.\.

Aber Byakuren sagte, sogar eine Seuchen-Göttin kann bekehrt werden.\. Ich hab keine Ahnung was sie wirklich vor hat,

aber ich hab ihr trotzdem die Sache überlassen."

 

Marisa: "Na gut, das war mal die Seuchen-Göttin.\. Aber was ist mit der anderen? Es gab doch noch die Armuts-Göttin?"

 

Reimu: "Tja, was die angeht...\.

Die Schwendrian Seuchen-Göttin die Reichtum stiehlt war schon schlimm genug,

aber die andere ist noch viel mühsamer."

 

Marisa: "Die Fähigkeit Glück in Unglück zu wandeln

klingt ja echt nach 'ner absolut verzweifelten und unbekehrbaren Kraft."\. Reimu: "Nicht nur das.\.

Anscheinend staut sich Unglück in ihrem Körper auf."

 

Reimu: "Und manchmal setzt sie es mit einer riesen Explosion frei.\.

Baam! Genau so hat sie beim Kampf gemacht, und alles Glück um sie rum war verschwunden.\. Die Attacke war echt kein Witz."\.

Marisa: "Uwaagh... der will man echt ungern über'n Weg laufen."

 

Reimu: "Eben, genau darum wollte sie niemand aufnehmen.

...darum hatte ich nur eine Wahl."\. Marisa: "Ja schon... da gab's wirklich keine andere Lösung.\.

Das war ja echt 'n Desaster."

 

Shion: "Ich bin fertig mit dem Hof~.\.

Was kann ich jetzt machen?"\. Reimu: "Ah? Das ging aber schnell.\.

Na, dann hol doch jetzt mal bitte einen Eimer Wasser, ja?"

 

Marisa: "HÄ?! Was zum! Was hat die denn hier zu suchen?!"\.

Reimu: "Sagte ich doch, keiner wollte sie aufnehmen.\. Also passe ich eben auf sie auf, genau bei mir Zuhause.\.

Sie hilft sogar wirklich ordentlich mit bei der Arbeit."

 

Shion: "Dein Schrein ist wirklich gemütlich.\.

Obwohl du so arm bist kann man hier sehr schön leben~"\. Reimu: "Naja, wer gar nichts hat, der kann auch nichts verliere-\.

Äh, HEY! Das kränkt mich aber!"

 

Marisa: "Also das haste gemeint?

Ich dachte schon du hast sie tellkell ausgelöscht oder verbannt."\.

Reimu: "Wenn das so einfach ginge, dann wäre das Problem doch schon längst aus der Welt."

 

Reimu: "Aber letzten Endes wurde mal wieder mir der Schwarze Peter zugeschoben."\. Shion: "Falls ihr hinter meinem Rücken über mich redet, dann kränkt mich das aber sehr!"

 

Die übelsten, abscheulichsten zwei Armuts- und Seuchen-Götter, die am Live Konzert die Zuschauer ausnehmen wollten.

 

Dank Reimus und Yukaris erfolgreichem Plan,

konnten die Seuchen-Göttin im Tempel und die Armuts-Göttin beim Schrein rehabilitiert werden.

Damit war die Bedrohung der übelsten, abscheulichsten Zwei vorüber.

 

Marisa: "Na, wie auch immer:\.

Mit der Wiedergutmachung der beiden Drahtzieher

ist der Perfektbesitz-Vorfall wohl offiziell erledigt!"

 

Reimu: "Schön wärs."\. Marisa: "Hä? Wieso, fehlt noch was?"

 

Reimu: "Es gibt einen guten Grund warum wir die beiden überhaupt unter Beobachtung halten.\. Sie sollen den Schlamassel den sie angerichtet haben nämlich selbst aufräumen."