Th16/omake.txt Deutsch

From Touhou Patch Center
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Th16/omake.txt and the translation is 92% complete.

Other languages:German 92% • ‎English 100% • ‎British English 92% • ‎Google Translate English 96% • ‎Troll translations 7% • ‎Spanish 100% • ‎French 100% • ‎Indonesian 46% • ‎Japanese 100% • ‎Korean 100% • ‎Brazilian Portuguese 1% • ‎Vietnamese 1%
○東方天空璋 (Touhou Tenkuushou: Das Östliche Sternenzepter der Lüfte) ~ Hidden Star in Four Seasons.

Nachwort und Figuren

                 Team Shanghai Alice Chef ZUN
                               13 August 2018
-------------------------------------------------------------------


======================================================================================================
■ 1. Nachwort
======================================================================================================



















**Vorsicht: Spoilers zum Post-Ending ab hier**

                   ↓




























======================================================================================================
■ 2. Extra Story
======================================================================================================


Bevor sich unsere Heldin versah, war der Kampf mit Okina schon vorbei.
Alles was passierte, nachdem ihre eigene Jahreszeit gestohlen wurde, ist nur noch eine verschwommene Erinnerung.

Sie meinte dass Okina geflohen war, aber sie wusste nicht mehr was genau passierte.
Es kann doch nicht sein, dass unsere Heldin selber den Schwanz einkniff. Oder doch?

War sie etwa diejenige, die ohne ihre Waffen völlig wehrlos und gelähmt da stand?
War sie etwa jene, die in eine Falle getappt war und durch diese mysteriöse Türe vertrieben wurde?


Um die Antwort zu finden musste sie noch einmal gewagt durch eine Rückentüre hindurchmarschieren.


======================================================================================================
■ 3. Figuren
======================================================================================================


--------------------------------------------------------------------
◇Spielfiguren
--------------------------------------------------------------------


Das gemütliche Schreinmädchen der Frühlingstage

Reimu Hakurei

Spezies: Mensch
Fähigkeit: Kann in der Luft fliegen.

Unser altbekanntes Schreinmädchen. Das Miko-Fräulein vom Hakurei Schrein.

Ehrlich gesagt, die vielen Kirschblüten am Schrien stören sie nicht besonders, und bisher gab es so viele verrückte Wetterphänomene, dass eins mehr auch keinen Unterschied macht.
Diese Selbstgefälligkeit führt dazu, dass sie die wahre Natur dieses Vorfalles gewaltig falsch beurteilt.


Die fröstelnde Magierin im bitterkalten Winter

Marisa Kirisame

Spezies: Mensch
Fähigkeit: Kann zaubern.

Eine hunzgewöhnliche Magierin die in Gensoukyou wohnt. Leidet unter enormen Sammeltrieb.

Der Vorfall verursacht keinen direkten Schaden, darum ist sie etwas verwirrt wo sie die Spur am besten aufnehmen soll.
Bevor sie überhaupt daran dachte ernsthafte Ermittlungen anzufangen, wurde sie schon in einen heftigen Kampf mit den amoklaufenden Feen verwickelt.


Die Eisfee, die in der prallen Sonne nicht schmilzt

Cirno

Spezies: Fee
Fähigkeit: Kann Kälte manipulieren.

Eine Eisfee, die meistens am See herumlungert.

Aus irgendeinem Grund wurde sie so stark, dass sie in der Hitze des Hochsommers unbesiegbar bleibt, und ist daher dem unverwundbaren Größenwahn verfallen.
Sie glaubt gar nicht, dass gerade ein spezieller Vorfall passiert, sie will sich in ihrem Wagemut nur ein bisschen die Welt ansehen. Das ist alles.



Die Tengu, die überall Herbstfarben verteilt

Aya Shameimaru

Spezies: Tengu
Fähigkeit: Kann den Wind beherrschen

Eine Tengu Zeitungsreporterin.

Sie war ganz gewöhnlich auf der Suche nach Neuigkeiten, als ihr auf einmal das merkwürdige Wetter auffiel.
Hier handelt es sich keinesfalls um gewöhnliche Kältesommer und Hitzewellen, doch hinter jedem Fall bleibt die Ursache verborgen.
Sie spürt dass diese Phänomene künstlich erzeugt wurden. Aber ob ihre Intuition wohl vollständig richtig liegt?






--------------------------------------------------------------------
◇Gegner-Figuren
--------------------------------------------------------------------

Stage-1-Boss: Schmetterlingsfee, die Götter übertrifft 

Eternity Larva

Spezies: Fee
Fähigkeit: Kann Insektenschuppen verteilen

Eine Ritterfalter Schmetterlingsfee.
Sie verkörpert allerdings nicht nur ausgewachsene Schmetterlinge, sondern zeigt auch Anzeichen von Raupen und Puppen.
Sie ist sozusagen eine Fee, die den Verwandlungszyklus von Insekten ausdrückt.

Genau wie Cirno ist sie irgendwoher an eine superstarke Kraft gekommen. Und nun läuft sie quasi Amok.
Aber das tun die Feen sowieso fast immer wenn ein Vorfall passiert.
Normalerweise ist sie von einer sehr sanften Natur, und zwar die Sorte die sich ein paar Power Items schnappt und zum spielen losfliegt, immer wenn irgendwo gerade gekämpft wird.

Bei Anzeichen von Gefahr, kann sie angeblich aus ihren Fühlern Danmaku und Stinkwolken ausspeien.



Stage-2-Boss: Yamanba, die hinter der kurzlebigen Welt steht

Nemuno Sakata

Spezies: Yamanba (Berghexe)
Fähigkeit: Kann heilige Zufluchtsorte erzeugen

Ein Youkai vom Youkaiberg.
Berghexen sind strikte Einzelgänger, und ziehen es vor nicht in Gruppen oder Gemeinschaften zu wohnen.
Es gibt kaum Berghexen, die mit ihrer eigenen Sorte verkehren. Stattdessen verkehren sie lieber mit Fremden.
Dennoch, selbst dann bleibt der Wortwechsel immer rein geschäftlich.

Sie sind das krasse Gegenteil der Gemeinschafts-organisierten Tengu.
Beiden Seiten leben auf ihre Art und weise, getrennt durch einen Nicht-Angriffspakt.
Wenn sich ein Mensch im Berg verirrt, vermutet man im Dorf gerne, dass eine Yamanba ihn erwischt hat.
Doch eigentlich schicken sie Erwachsene fast immer mit einer Warnung zurück, während sie verlaufene Kinder bei sich aufnehmen und zu anständigen Menschen groß ziehen. Warum dem so ist, ist unbekannt.

Nemuno selbst interessiert sich nicht für den Rest der Welt.
Selbst für Gensoukyous Verhältnisse lebt sie enorm primitiv, und es ist kaum etwas bekannt über sie.


Stage-3-Boss: Schutzbestie, die Kami und Buddha anhimmelt

Aunn Komano

Spezies: Komainu (Schutzlöwe)
Fähigkeit: Kann Shinto und Buddhismus aufspüren

Ein Schutzlöwe. Eine einzelne Person, die Merkmale von Shisa und auch Komainu aufzeigt.

Sobald sie eine heilige Stätte findet, wie zum Beispiel den Hakurei Schrein, Moriya Schrein oder den Myouren Tempel, lädt sie sich selbst als Mitbewohner ein und fängt an den Ort zu bewachen, ohne zu fragen oder gefragt zu werden.
Normalerweise hält sie sich versteckt im Hintergrund, doch sie zeigt sofort ihre wahre Kraft auf wenn irgendeine Bedrohung auftaucht. Doch sie verliert meistens sofort, da sie nicht besonders stark ist.

Da die Kirschblüten beim Hakurei Schrein so schön blühten, genoss sie dort gerade ein Hanami als dieser Tumult begann.
Eigentlich wollte sie sich nur ruhig ein Schälchen Sake genehmigen und den Rest übersehen, doch irgendwie musste sie am Ende doch die volle länge des Kampfes zu spüren kriegen.

Es war ihr zwar relativ unrecht, dass sie ausgerechnet gegen ein Schreinmädchen kämpfen musste, aber es hat trotzdem Spass gemacht.

Irgendwo in ihrem Herzen fand sie eine Quelle mit grenzenlose Geisterkraft, und etwas kaltes an ihrem Rücken.
Sie wusste nicht warum, oder woher sie kam, aber es musste es sehr wichtiges sein, das irgendwo mit Absicht in Gensoukyou versteckt lag.

Stage-4-Boss: Magische Jizou, die im Walde entstand
Narumi Yatadera

Spezies: Magier (Jizo)
Fähigkeit: Kann zaubern (Kontrolle von Lebenskraft)


Eine ehemalige Jizo-Statue die im Walde der Magie stand, die sich aber dank seiner Zauberkraft zu einer echten Lebensform verwandelte.
Der ungewöhnliche Schnee im Wald machte ihr einigen Kummer, doch sie hatte keine Lust ihm auf den Grund zu gehen, da sie ohnehin ein Stubenhocker ist.

Der Wald der Magie steckt voller Zauberkraft, welche Dinge von Grund auf in andere Wesen verwandeln kann.
Sie mag zwar eine Jizo-Statue sein, doch das macht sie selbst nicht zum heiligen Jizo Buddha selbst. Sie ist einfach nur eine ganz gewöhnliche Steinstatue.
Eine Steinstatue, der Leben eingehaucht wird, ähnelt quasi einem Golem.

Da sie sehr sensibel auf Magie reagiert, bemerkte sie gleich dass aus ihrem Rücken eine ungewöhnliche Menge an Zauberkraft herausquellte.
Sie dachte allerdings, dass es ein Einfluss vom Vier-Jahreszeiten Vorfall war. Sie hatte keine Ahnung, dass ihre eigene Kraft den Vorfall an sich verursachte.

Nachdem Marisa ihr von Okina erzählte, war Narumi diejenige, die sich den Geheimplan gegen Okina ausdachte.



Stage-5-Boss: Super-gefährliche Hintergrund-Tänzer
Satono Nishida

Mai Teireida

Spezies: Mensch (?)
Fähigkeit (Satono): Kann mit einem Rückentanz die mentale Kraft von Leuten und Dingen herausziehen.
Fähigkeit (Mai): Kann mit einem Rückentanz die Lebenskraft von Leuten und Dingen herausziehen.


Ein Tänzerpaar, das aus allem und jedem die potenzielle Kraft herausziehen kann. Okinas Diener.
Ursprünglich waren beide menschliche Kinder, doch durch Okinas Zauberkraft haben sie ihre Menschlichkeit verloren.
In ihrem fröhlich ekstatischen Tanz bleiben ihnen kaum noch Erinnerungen an ihr Menschliches Dasein.

Aber ihre menschlichen Persönlichkeiten sind noch immer dieselben. Mai ist ein wirrer Schusselkopf, und mag es, wenn Action passiert.
Satono ist etwas diskreter, doch sie neigt manchmal zu Überheblichkeit.


Ihr Getanze dient nicht zur Unterhaltung anderer, sondern es fühlt sich eher exzentrisch und bizarr an.
Sie tanzen nur für Okina, und handeln nur für Okina.

Die beiden wissen nicht, dass die Rückentüren für die Suche nach ihren Nachfolgern bestimmt sind.
Okina erzählte ihnen nur, dass sie nach neuen Verbündeten suchen sollten.

Doch was würde wohl passieren, wenn sie die Wahrheit wüssten?
Vielleicht würde es gar nichts ändern.
Gegen Okinas Befehle kommen sie nämlich niemals an.

Die beiden sollen wie Okinas eigene Arme und Beine handeln, und auch ihre Fähigkeiten sind nichts anderes als eine verlängerte Form von Okinas eigenen Kräften.



Stage-6-Boss: Absolute, ultimative Geheimgöttin
Okina Matara

Spezies: Geheimgöttin
Fähigkeit: Kann an jedem Ding und Wesen Rückentüren erstellen


Eine Geheimgöttin, die in den Rückentüren von allen Geschöpfen lauert.
Sie umfasst eine breite Palette öffentlichen Persönlichkeiten, zum Beispiel die Göttin von Mutter Erde, die Göttin des Noh-Spiels, Sterngöttin, Göttin der Seidenraupen, Gott der Hindernisse, die Göttin der Benachteiligten, etc...

Keiner kennt ihre wahre Gestalt.
Nämlich die der ultimativen Geheimgöttin, von der nie etwas gesehen, gehört oder erzählt werden darf.

Dennoch, als "Geheimgöttin" muss sie sich nicht unbedingt versteckt halten.
Ab und zu tritt sie mit einem grandiosen Auftritt an die Öffentlichkeit, wo sie ihre Fabelhaftigkeit zum Vorschein bringt.

Dieses Mal wollte sie Nachfolger für Mai und Satono finden.
Doch selbst, wenn sie keine finden sollte, sie würde die beiden ohne weiteres in ihrem Dienst behalten.

In Wahrheit wollte sie nur Aufmerksamkeit.
Sie wollte eine riesige Show abziehen, um sich selbst im Gedächtnis der Menschen, Youkai und Weisen von Gensoukyou wieder zu befestigen.
Nachfolger konnte sie keine finden, doch man darf mit gutem Recht behaupten, dass sie ihr letzteres Ziel erreicht hat.


Des Weiteren ist sie eine der Weisen, die das moderne Gensoukyou erschaffen haben.
Sie beschützt Gensoukyou vor der Außenwelt, kann mit einem Schritt überall hinreisen, wo sie möchte, und gelang eines Tages an eine mysteriöse Fähigkeit, welche Lebenskraft und mentale Kräfte kontrollieren kann. Damit erfüllt sie ihre Pflicht, um die Balance in Gensoukyou aufrecht zu erhalten.
Ihre täglichen Aufgaben überlässt sie meistens ihren Armen und Beinen/Douji Dienern/Mai und Satono.


Wer sie grob und unhöflich behandelt, darf kein Mitleid von ihr erwarten. Lob und Respekt allerdings belohnt sie mit Segen.
Ein grauenvoller Gegner, und ein wertvoller Verbündeter. Also ein klassischer Gott, durch und durch.



Extra-Boss: Absolute, ultimative Geheimgöttin
Okina Matara

Die Jahreszeit aus den Rückentüren unserer Heldinnen war eine Falle, die Okina aufgesetzt hatte.
Doch sie haben den Spieß umgedreht und fordern Okina mit ihrer eigenen Falle zu einer Revanche.

Hiermit wird Okina die Heldinnen nicht mehr mit den Saison-Zauberkräften vertreiben, sondern zeigt ihre wahre Form als ultimative Geheimgöttin.
Eine chaotische Vermischung vom Gott der vielen Formen, allesamt mit demselben Gesicht, das sie auch öffentlich trägt.

Wie gesagt, sie mag eine Geheimgöttin sein, aber sie versteckt sich nicht.
Sie war schon von Anfang an eine Geheimgöttin, die mitten in der Öffentlichkeit stand.