Th09/characters setting.txt Deutsch

From Touhou Patch Center
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Th09/characters setting.txt and the translation is 100% complete.

Other languages:German 100% • ‎English 100% • ‎Spanish 1% • ‎Japanese 100% • ‎Korean 100%
-------------------------------------------------------------------
○東方花映塚 (Touhou Kaeidzuka: Osthügel der Blumenspiegelung) ~ Phantasmagoria of Flower View.

Figuren-Intros und Spoiler


Team Shanghai Alice Chef ZUN
14. August 2005
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ab hier tauchen viele Spoilers auf, auch zum Ending.
Bitte nur lesen wenn ihr die Endings schon längst aufgegeben habt, oder wenn euch sowas ganz egal ist.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



             60 Jahre runter scrollen
                ↓










































====================================================================
0. Inhaltsverzeichnis
====================================================================
1. Alle Figuren-Hintergründe




====================================================================
1. Figuren-Hintergründe
====================================================================


 Reizendes Schreinmädchen vom Paradies

Spezies: Mensch
Fähigkeit: Kann in der Luft fliegen


Unser altbekanntes Schreinmädchen. Das Miko-Fräulein vom Hakurei-Schrein.
Der Hakurei-Schrein steht gleichzeitig in Gensoukyou und in der Welt der Menschen.

Normalerweise kann sie mit ihrem scharfen Verstand jedem Vorfall zügig ein Ende machen, doch die Ursache von diesem Blumenvorfall ist ihr ein absolutes Rätsel.
In Spielen mit vielen spielbaren Figuren kann man nur relativ schwer die Hauptfigur feststellen. Nur Reimu ist die einzige, die effektiv als Hauptfigur auffällt, obwohl sie gar keine auffallenden Merkmale hat. Warum nur?



 --------------------------------------------------------------
Hundsgewöhnliche Magierin
Marisa Kirisame

Spezies: Mensch
Fähigkeit: Kann zaubern


Eine ganz gewöhnliche Magierin, die in Gensoukyou wohnt. Leidet unter einem gewissen Sammeltrieb.
Sie lebt im Wald der Magie, den kaum ein Mensch besuchen kommt. Darum kann sie sich dort völlig frei, einsam und ungestört ihren Zauberstudien widmen.

Alles, was sie tut, geschieht so, wie sie es mag, und auch Vorfälle löst sie nur, weil sie gerade Lust darauf hat.
Da der jetzige Vorfall überall in Gensoukyou gleichzeitig passiert ist, hat sie sich entschlossen, jeden einzelnen Stein an allen Ecken und Kanten selbst umzudrehen.



 --------------------------------------------------------------
Vollkommen elegantes Dienstmädchen
Sakuya Izayoi

Spezies: Mensch
Fähigkeit: Kann die Zeit beherrschen


An den Ufern eines Sees in Gensoukyou liegt ein gewisses rotes Schloss. Dort arbeitet sie als Dienstmädchen.

Sie hatte gehört, dass gerade ein Vorfall passierte, und ging raus, um nachzusehen, nur wirklich gefährlich kam es ihr nicht vor. Genau darum war auch niemand im Schloss wegen dieser Sache besorgt.


 --------------------------------------------------------------
Halb-Mensch, Halb-Phantom
Youmu Konpaku

Spezies: Halb-Mensch, Halb-Phantom
Fähigkeit: Beherrscht Schwert-Kunst

Eine Gärtnerin von Hakugyokurou in der Niederwelt.
Doch streng genommen ist sie die Schwert-Lehrerin ihrer Herrin.

Sie wusste, dass Gensoukyou von Blumen überfüllt ist, und wollte sich das Spektakel mal kurz ansehen. Die vielen Phantome, die sich in den Blumen versteckten, fielen ihr zwar auf, doch fürs Erste tat sie so, als hätte sie gar nichts gesehen.


 --------------------------------------------------------------
Mondkaninchen des Irrsinns
Reisen Udongein Inaba

Spezies: Mondkaninchen
Fähigkeit: Kann Irrsinn beherrschen

Ein Kaninchen vom Mond.
In ihren roten Augen sitzt Wahnwitz, der zig-mal stärker ist als von den Kaninchen der Erde.

Da Gensoukyou von einer Blumepracht überfüllt ist, sind die Kaninchen von Eientei alle am durchdrehen. "Der Sache muss man doch auf den Grund gehen", dachte sie, und ging los, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Und Tewi, die gerade verschwunden war, konnte sie bei der Gelegenheit auch suchen und nach Hause bringen.

 --------------------------------------------------------------
Die kleine Eisfee
Cirno

Spezies: Fee
Fähigkeit: Kann Kälte manipulieren

Eine Eisfee, die normalerweise am See ihren Stützpunkt hat.
Sie mag Streiche und ist ein Trottel. So wie jede normale Fee.

Da die Blumen so derart blühen und viele Leute den See besuchen kommen, wollen die Feen einen noch größeren Radau anstellen als sonst. Da entschloss sich Cirno, sie könnte sich dem Radau gleich anschließen.


 --------------------------------------------------------------
Poltergeist-Keyboarderin
Lyrica Prismriver

Spezies: Poltergeist
Fähigkeit: Kann fantastische Klänge spielen

Die dritte und jüngste Tochter der vielbeschäftigten Prismriver Konzert-Künstler.
Spezialisiert sich auf Tastenklavier und kann Klänge spielen, die es im Diesseits nicht mehr gibt.

Sie dachte sich nicht viel bei dem Blumenvorfall. Sie sah nur, wie fröhlich es in Gensoukyou zu und her ging, und machte, ohne ihren Schwestern Bescheid zu sagen, einen kleinen Ausflug, um insgeheim neue Klänge zu sammeln.


 Poltergeist-Trompeterin
Merlin Prismriver

Spezies: Poltergeist
Fähigkeit: Kann laute Klänge spielen

Die mittlere Tochter der vielbeschäftigten Prismriver Konzert-Künstler.
Spezialisiert sich auf Blasinstrumente und kann Klänge spielen, die das Gemüt beleben.

Der Blumenvorfall interessiert sie kein bisschen.


 Poltergeist-Geigerin
Lunasa Prismriver

Spezies: Poltergeist
Fähigkeit: Kann traurige Klänge spielen

Die älteste Tochter der vielbeschäftigten Prismriver Konzert-Künstler.
Spezialisiert sich auf Saiteninstrumente und kann Klänge spielen, die depressiv machen.

Der Blumenvorfall interessiert sie kein bisschen.


 --------------------------------------------------------------
Wunder des Nachtspatzes
Mystia Lorelei

Spezies: Nachtspatz
Fähigkeit: Kann Menschen mit Gesang in den Wahn treiben

Ein nervtötender Spatzenhirn-Youkai, der nichts als Singen kann.
Ein jeder Mensch, der ihr beim Singen zuhört, dreht irgendwann durch.

Sie liebt Radau und Festspiele über alles, weshalb sich Gensoukyou mit seinem Blumenvorfall für sie in einen regelrechten Spielplatz verwandelt hat.


 --------------------------------------------------------------
Das bloße Kaninchen des Glücks
Tewi Inaba

Spezies: Youkai-Kaninchen
Fähigkeit: Kann den Menschen Glück bescheren

Ein Kaninchen, das mit guter Gesundheit lange am Leben blieb und sich zum Youkai verwandelt hat.
Sie ist die Anführerin der großen Erdkaninchenherde in Eientei.

Sie hat sich zusammen mit den anderen Kaninchen heimlich nach draußen geschlichen, ohne ihren Eientei-Leuten Bescheid zu sagen, um sich in der völlig neuen Landschaft zu amüsieren.



 --------------------------------------------------------------
Traditioneller Fantasiereporter
Aya Shameimaru

Spezies: Krähen-Tengu
Fähigkeit: Beherrscht den Wind


Eine Tengu, die seit fast 1000 Jahren in Gensoukyou lebt, noch aus der Zeit, als dort die Oni hausten.
Eine ehemalige Krähe. Hat die Fähigkeit, den Wind zu beherrschen.
Ehrlich und direkt, aber unflexibel. Höflich gegenüber starken Leuten und beständig gegen die Schwachen. Nur während den Interviews benimmt sie sich fast immer höflich.

Ihr Power zählt zur Elite-Klasse in ganz Gensoukyou, doch sie würde niemals damit angeben. Nicht nur Aya, sondern alle Tengu teilen diese Eigenschaft.


Sie wohnt für gewöhnlich auf dem Berg, wo der Wind jederzeit in gleicher Richtung und gleich schnell bläst. Sie liebt Klatsch und Tratsch, und tauscht sich mit ihren Tengu-Kollegen immer aus, wenn es irgendwelche Neuigkeiten gibt. Während jedem Wortwechsel verdreht sich auch der Informationsinhalt, was am Ende fast immer zu grandiosen Übertreibungen in ihren Storys führt.

Unter allen Tengu liebt sie Gerüchte über die Mädchen von Gensoukyou am meisten. Es vergeht kaum eine Sekunde, die sie nicht mit Recherchen verbringt, sei es durch eigene Beobachtungen oder Informationsaustausch mit ihren Kollegen. Nur sind ihre Infos auch mit vielen Unwahrheiten geschmückt.

Sie ist die Autorin des "Bunbunmaru-Blattes", eine unregelmäßige Zeitung, die sie unter den Tengu verteilt. Ein komplettes Käseblatt voller Lügenstorys.

Gerade, als der neuste Vorfall begann, waren die Tengu alle überglücklich. So viel neues Info-Material machte seinen Lauf, das nur so nach einer neuen Schlagzeile schrie.


 --------------------------------------------------------------
Süßes, kleines Gift
Medicine Melancholy

Spezies: Puppe
Fähigkeit: Kann Gift beherrschen

Eine Puppe, die jemand in einer Maiglöckchenwiese weggeworfen und sich über die langen Jahre in einen Youkai verwandelt hat.
Seit ihrer Verwandlung sind erst ein paar Jahre vergangen. Sie ist also noch ein Youkai-Grünschnabel.
Sie kann Gift beherrschen.

Gewisse extrahierte Stoffe von Pflanzen können Tiere wahnsinnig machen. Dies fand sie durch systematisches Ausprobieren heraus, und erlangte somit die Fähigkeit, Menschen völlig frei zu manipulieren.

Des weiteren hat sämtliches Gift keine Wirkung auf sie, da sie kein echtes Lebewesen ist.

Puppen werden normalerweise von Menschen manipuliert. Deshalb sehnt sie sich stark nach der Emanzipierung der Puppen, doch es gibt kaum andere Puppen, die sie dabei unterstützen möchten. Nicht, dass sich andere Puppen überhaupt selbstständig bewegen können...

Die Maiglöckchen hätten noch lange nicht aufgehen sollen, und doch stehen dieses Jahr alle zusammen in voller Blüte. Dasselbe gilt sogar für die Herbstblumen. So lernte Medicine, dass Gensoukyou voller unbekannter Kräfte steckt, die sie noch nie gesehen hatte.


 --------------------------------------------------------------
Blumenmeister der Vier Jahreszeiten
Yuuka Kazami

Spezies: Youkai
Fähigkeit: Beherrscht Blumen

Ein Youkai, der in Gensoukyou lebt. Kann Blumen beherrschen.
Sie liebt Saison-Blumen über alles, weshalb sie das ganze Jahr hindurch alle Orte besucht, wo gerade Blumen blühen. Frühlingsblumen im Frühling, Sommerblumen im Sommer, Herbstblumen im Herbst, und die wenigen, seltenen Winterblumen im Winter.

Als sie dieses Jahr die überwältigende Blumenpracht sah, war sie kein bisschen überrascht und begriff die Situation sofort.
Und obwohl sie es begriff, musste sie denken "Wäre das nicht schön, wenn es immer so bleiben könnte?"

Doch ein jeder Vorfall muss irgendwann gelöst werden. Darum wollte sie ihn genießen, solange sie noch konnte.
Denn so einen Vorfall, der nur alle 60 Jahre passiert, sieht man immerhin nicht alle Tage.

Ohne ein spezielles Ziel im Sinn wiederholte sie immerzu folgenden Verlauf: Blumen genießen, hinlegen und wieder aufwachen.


 --------------------------------------------------------------
Lotse vom Sanzu-Fluss
Komachi Onozuka

Spezies: Shingami (Todesgott)
Fähigkeit: Kann Distanz manipulieren

Ein Youkai, der für die Führung über den Fluss zwischen Gensoukyou und dem Higan zuständig ist.
Besitzt die Fähigkeit, Distanzen zu manipulieren.

Wenn Menschen sterben, müssen sie einen Fluss überqueren. Diesen verstorbenen Menschen wird Komachi jeweils eine Lehre erteilen, wie sie den Fluss zu überqueren haben. Je nachdem, wie sie gerade bei Laune ist, kann sie Breite vom Fluss verändern. Es kann vorkommen, dass Leute, die im Leben zu böse gewesen sind, gar nicht den Fluss überqueren können.

Eine Shinigami wägt das Gute oder Böse einer Person nicht, wie üblich, von den Schandtaten ab, sondern mit Geld. Und zwar nicht das Geld, das sie während des Lebens besaßen, sondern die Summe des gesamten Kapitals von jenen Leuten, die den Verstorbenen vom tiefsten Herzen vermissen. Des Weiteren ist es nicht Komachis Aufgabe, das Ausmaß von Sünden zu beurteilen. Dies geschieht erst nachdem die Toten den Fluss überquert haben, doch mehr dazu später.

Nach dem Tode verlangt Komachi von den Verstorbenen ein Fährgeld, damit sie den Fluss überqueren dürfen. Die sind dabei immer hell überrascht, dass es sich nicht um ihr eigenes Geld handelt, sondern um das Gesamtkapital ihrer nächsten Freunde und Verwandten.

Zum Beispiel tendieren sehr reiche Leute dazu, im Leben nichts als verhasst zu sein. Umso größer ist dann deren Überraschung, dass sie nach dem Tode keinen leeren Heller mehr haben.

Komachi verlangt von den Toten selbstverständlich alles, was sie bei sich haben. Wer dann zu sehr geizt und knausert, wird während der Fahrt in den Fluss geworfen. Die arme Seele wird im sinnlosen Unterfangen, über den unendlich breiten Fluss zu schwimmen, entweder vor Erschöpfung ertrinken, oder gleich von den ausgestorbenen Monsterfischen und Wasserdrachen, die dort hausen, aufgefressen.


Der Grund, warum Gensoukyou gerade von Blumen überhäuft ist, war, weil das maximale Limit ihrer Arbeitsauslastung mehrfach überschritten wurde. Es tauchten viel zu viele Seelen auf, die nicht zeitig genug zur Niederwelt reisen durften und in Gensoukyou fest saßen. Verloren und ohne Ausweg klammerten sich diese toten Seelen an Blumen.

Komachi dachte erst, dass es sich um ein zeitweiliges Problem handelte, das sich von selbst lösen würde, und ging weiterhin und ohne Eile in ihrem eigenen gemäßigtem Gang ihrer Arbeit nach. Sie erhielt dann eine böse Standpauke, nachdem ihr Boss Eiki Shiki Wind davon bekam.



 --------------------------------------------------------------
Oberster Gerichtshof vom Paradies
Eiki Shiki, Yamaxanadu

Spezies: Yama
Fähigkeit: Kann deutlich zwischen Schwarz und Weiß unterscheiden


Eine Göttin, die in der Hölle die Verstorbenen verurteilt. Besitzt die Fähigkeit, zwischen Schwarz und Weiß (Gut und Böse) zu unterscheiden. Ihr Name lautet Eiki Shiki. "Yamaxanadu" ist ihr offizieller Arbeitstitel als werte Yama, welcher ganz grundsätzlich ihre zuständige Arbeitsabteilung ausdrückt.


Im Gegensatz zu Menschen unterscheidet sie zwischen Gut und Böse nach ganz eigenen Kriterien. Einspruch gegen ihr Urteil gibt es für die Toten keines. Ihre Kriterien für Gut und Böse sind enorm komplex aufgebaut, und umfassen jeden einzelnen Faktor, zum Beispiel, wie es zu den Taten kam, bis hin zu der Erziehung vom Vormund.

Wenn man sie anlügt, gilt die absolute Bedingung, sich selbst als guten Menschen darzustellen und die Lüge nicht auffliegen zu lassen. Ansonsten werden massive Abzüge gemacht.

Ihre gewöhnliche Arbeit liegt darin, bei den Verstorbenen nach Anschuldigungen zu graben, und zu entscheiden, wo sie landen sollen. Hölle, Himmel oder sonst wohin. Es ist ihrer Arbeit zu verdanken, dass sie ab und zu zu Moralpredigten tendiert.



Sie merkte, dass in Gensoukyou irgendwas nicht mit rechten Dingen zuging, nachdem Komachi ihr keine Seelen mehr überbrachte. Als sie ihrem Verdacht nachging, musste sie feststellen, dass Gensoukyou schon längst von Blumen überhäuft war.

Spinnenlilien, Sonnenblumen, Maiglöckchen, Kirschblüten; Alle davon blühten gleichzeitig und auf einmal. Bevor sie die Sache überhaupt verdauen konnte, wurde sie von einer zähnefletschenden Horde von wildgewordenen Menschen und Youkai überfallen.

Und so begriff sie endlich, was geschah.
Es war wieder einmal die Zeit des "sechzigsten Jahres".

All diese Blumen waren von Seelen besessen, weil sich Komachi nicht rechtzeitig und ordentlich um sie gekümmert hatte.
Und Komachi, mit ihrer lockeren, gemäßigten Art und Weise, dachte sich bestimmt nicht viel von den ganzen Blumenhaufen, außer vielleicht: "Ach nee, is' det aber hübsch~".

Das soll nicht bedeuten, dass Eiki selbst das von Blumen überwachsene Gensoukyou wieder in den Normalzustand bringen kann. Das Problem wird sich mit der Zeit von selbst lösen. Es passiert ja nichts Gefährliches dabei.

Dennoch, direkt vor ihrer Nase steht eine Menschendame, deren Sünden schon aus den Ohren herausquellen. Jemand von Eikis Charakter kann so eine Person unmöglich ungestraft davonkommen lassen.