Th155/Reisen & Doremys Endings Deutsch

From Touhou Patch Center
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Th155/Reisen's Endings and the translation is 100% complete.

Other languages:German 100% • ‎English 100% • ‎Google Translate English 89% • ‎English (official translation) 100% • ‎Spanish 100% • ‎French 100% • ‎Indonesian 13% • ‎Japanese 100% • ‎Korean 100% • ‎Thai 100% • ‎Vietnamese 93% • ‎Simplified Chinese 87%
Gnome-colors-gtk-edit.svg data/event/script/udonge/ed.pl.jdiff


 

Eientei.

 

Eine elegante Villa, die irgendwo im Bambuswald der Verirrten versteckt liegt.\. Dies ist der Stützpunkt der Mondbewohner, die auf der Erde leben.

 

Reisen: "--ja ich weiß schon was Ihr gesagt habt, aber..."\.

Kaguya: "Wir haben sehr viele Beschwerden über dich erhalten. Beim Tempel hast du herumgetobt, du hast den Dojo beim Training gestört,

Dinge beim Schrein kaputt gemacht, und so weiter und so weiter..."

 

Reisen: "Aber das war ich nicht!"\.

Kaguya: "Es war aber jemand der sich Reisen nannte."\.

Reisen: "Dann war das eine Hochstaplerin!"

 

Kaguya: "Aha, und was ist das?\.

Sieh mal die Tengu Zeitung hier.\.

Das ist offensichtlich ein Bild von dir, oder nicht?"

 

Reisen: "Eh? EHH?!\.

Also... die sieht mir zwar ähnlich, aber das war ich wirklich nicht!"\. Kaguya: "Wie auch immer, du hast ab jetzt Hausarrest.\.

Wenn es wirklich eine Hochstaplerin war, dann liefere mir einen Beweis."

 

Der Bambuswald der Verirrten\.

Da Reisen zu unrecht Hausarrest bekam, hatte sie keine andere Wahl, als sich hinauszuschleichen

und die Sache selbst zu untersuchen.

 

Mokou: "Oh, hey. Kein Kampf heute?"\.

Reisen: "Eh?"\.

Mokou: "Das war echt toll neulich, wie aggressiv du warst und so."

 

Reisen: "Wovon redest du nur?\.

...Moment, hast du etwa gegen meine Hochstaplerin gekämpft?"\. Mokou: "Hochstaplerin?\.

Hmmn, also ziemlich anders warst du schon drauf."

 

Reisen: "Ich bitte dich! Erzähl mir alles was du weißt!"\.

Mokou: "Hä?\.

Äh, okay. Vor mir aus."

 

Reisen hatte mit Mokou gekämpft.\.

Dass sie dieselben Techniken und Fähigkeiten einsetzte, war Beweis genug, dass es die echte Reisen gewesen war.\.

Dennoch, sie war unter dem Perfektbesitz von einer unbekannten Person.

 

Ihre Sklavin trug ein Schwarz-Weiß getupftes Kleid,

eine lange Mütze, und hatte einen ganz merkwürdigen Schwanz.\.

Reisen wusste sofort, um wem es bei dieser seltsame Beschreibung ging.

 

Die Herrscherin der Träume, Doremy Sweet.\.

Da sie ausdrücklich nach Gensoukyou kam, müsste bedeuten,

dass es sich hier nicht nur um eine einfach Hochstaplerin handelte.